Denkmale der Stadt

Vor einiger Zeit erstellte ich eine Karte mit den Baustellen in Dresden. Diese ist natürlich nicht vollständig und sicher auch in naher Zukunft nicht mehr aktuell. Eine andere Art von Bauwerken, welche möglicherweise auch ein paar mehr Menschen interessieren sind Kulturdenkmale. Davon gibt es auch echt eine Menge: Laut Wikipedia allein in Dresden etwa 13.000. In der Wikipedia wird versucht diese alle mit Bild und Koordinaten aufzulisten. Da ich bekanntlich eher ein Freund von Karten als von schnöden Listen bin, habe ich mich mal ran gesetzt und versucht diese Listen zu parsen um sie auf eine Karte zu bringen.

Das Parsen von diesen Tabellen in Wiki-Syntax ist leider ziemlich ekelhaft und alle Tabellen haben noch mal eigene kleine Eigenheiten. So können Koordinaten nicht nur in Dezimalschreibweise, sondern auch in Grad, Minuten, Sekunden angegeben werden. Letztendlich habe ich jedoch ein einigermaßen brauchbares Ergebnis heraus bekommen. Schade allerdings, dass die Listen in Dresden anders aufgebaut sind als im rest von Sachsen. Trotzdem sind auf der Karte schon über 6300 Denkmale mit Bild zu sehen. Nicht auf der Karte sichtbar sind Denkmale ohne Koordinaten. (Davon gibt es übrigens in der Neustadt noch sehr viele.) Denkmale ohne Bild werden auch nicht angezeigt, davon sind vor allem die weiter abgelegenen Stadtteilen betroffen.

Ausschnitt Wiki Quelltext der Denkmalliste

Für die Oberfläche habe ich rein gar nix programmiert, sondern einfach alles in uMap zusammen geklickt. Es ist echt Wahnsinn wie schnell man mit dem Tool eine ansehnliche Karte erstellt hat.

Überrascht war ich, dass in den paar Tagen in denen ich an der Karte bastelte über 200 neue Denkmale in der Karte auftauchten. Fehler gibt es in den Daten allerdings auch einige, die aufgrund der fehlenden Darstellung wahrscheinlich nie aufgefallen sind. So war der Marker für die Carolabrücke über die Prießnitz auf der etwas bekannteren, aber nicht so schönen Carolabrücke über die Elbe. Ob da automatisches Geocoding im Spiel war, kann ich nicht sagen. Ein weiteres Problem sind äußerst ungenaue Koordinaten (wenige Nachkommastellen), was dazu führt, dass sich mehrere Denkmale auf dem gleichen Punkt auf der Karte wieder finden - allerdings hunderte Meter von ihrem eigentlichen Standort entfernt. Da wo ich es gesehen habe, habe ich die Daten schon verbessert, aber sicher gibt es noch einige Schwachstellen. Deswegen denke ich, dass die Karte nicht nur nützlich für den Denkmalbegeisterten Nutze sein kann, sondern auch zur Qualitätssicherung der Listen in der Wikipedia dienen kann.

Also wer Denkmale vermisst, geht in die Listen und füllt diese mit Bildern und Geokoordinaten. Das ist zwar fummlig, aber nicht so schrecklich wie den Kram zu parsen. Die Karte wird alle 2 Stunden aktualisiert, so dass das Ergebnis dann relativ schnell zu bewundern sein sollte.

In Zukunft will ich die Karte für das ganze Land, oder besser für den ganzen Planeten erstellen. Da muss ich technisch aber sicher noch mal etwas anders machen, da das GeoJSON-File von Dresden unkomprimiert schon fast 3MB groß ist und der Browser da auch schon ein wenig anfängt zu rechnen. Ein weiteres Problem ist, dass es diese Listen in der Wikipedia auch nicht von allen Orten gibt, da die Listen nicht überall öffentlich zugänglich sind. Ein klares Beispiel bei dem OpenData allen beteiligten weiter helfen würde: Interessierten Bürgern, dem Tourismus und wahrscheinlich der Denkmalbehörde selber auch.

Veröffentlicht am , Flattr